Siloservice Pragst – Rundum Qualität erleben! | 0162 1321026|bernd.pragst@siloservice.de
Laden...
Interessantes2020-08-10T10:58:08+02:00

Selbst die gründlichste Siloreinigung hält nicht ewig vor!

Kontaktieren Sie uns!
Kontaktieren Sie uns!
Wichtige Informationen – Jetzt lesen!

Der Landwirt ist als Futtermittelunternehmer im Sinne der VO für die Qualität und Sicherheit seiner Futtermittel verantwortlich und muss gewährleisten, dass die Hygienevorschriften auf allen Stufen der Produktion eingehalten werden. Die Futtermittelhygieneverordnung sowie die Salmonellenverordnung machen eine Siloreinigung und Desinfektion zur verbindlichen Anforderung für den Landwirt.

Jetzt Termin vereinbaren
Jetzt Termin vereinbaren
  • Große Wäsche: Innen verschmutzte Getreidesilos müssen nicht mehr sein – der Big Silo Cleaner wäscht Getreidesilos mit bis zu 25 m Durchmesser und unbegrenzter Höhe. „profi“ durfte beim Ersteinsatz der zum Patent angemeldeten Technik exklusiv für Sie dabei sein. Wie diese Technik Kornkäfern, Schimmel & Co. den Boden entreißt, berichtet „profi“-Redakteur Martin Zäh.

  • Fachmännische, lückenlose Getreidesiloreinigung bis zu einem Durchmesser von 25m (Höhe unbegrenzt).

  • Reinigungseffekt Getreidesiloreinigung

  • Fachmännische, lückenlose Siloreinigung, Desinfektion und Trocknung von Standardrundsilos mit einer DLG geprüften Siloreingungstechnik auch bei laufender Produktion

  • Reinigungseffekt Mehlsilo

Warum verdirbt Ihr Lagergut an der Silo-Innenwandung?

Der hauptsächliche Grund ist ein sich täglich wiederholender Temperaturwechsel im Silo und die damit einhergehende sogenannte Tag-Nacht-Kondensation. Die Sonne heizt den geschlossenen Behälter tagsüber auf bis zu 60°C und darüber auf, die entsprechenden Nachttemperaturen von ca. 10-20°C kühlen ihn wieder ab. Da warme Luft viel Wasser speichern kann, kondensiert diese Luftfeuchtigkeit in den Nachstunden an der sich abkühlenden Silowand. Das Futter nimmt dieses Kondensat auf, und wird an der Silowand feucht. Es entstehen Verbackungen, die im Laufe der Zeit ständig anwachsen. So bilden sich fett- und eiweißhaltige Schmierschichten direkt an der Silowandung.

Diese sind im Zusammenspiel mit Feuchtigkeit und Wärme ein idealer Nährboden für Bakterien und Pilzkulturen. Werden die Schichten nun zu dick, können sie herunterfallen, ausgelöst allein durch ihr Eigengewicht, durch Erschütterungen oder wärmebedingtes Ausdehnen und Zusammenziehen. Hochgradig belastete Brocken fallen herunter, werden von der Förderschnecke zerrieben und gelangen so in den Futterstrom. Zusätzlich kontaminieren sie permanent das frische Futter.

Weist das Silo undichte Stellen auf (Verrostung, schadhafte Dichtungen etc.) treten Kapillarwirkungen auf, die die Feuchtigkeit in das Silo eindringen lassen. Diese Mechanismen im Silo können fatale Folgen für den Tierbestand haben.

Wie funktioniert die Siloreinigung mit Wasser richtig?

Generell gilt, dass der Düsenstrahl etwa 40-50 cm Abstand zur zu reinigenden Fläche haben sollte.

Wird der Abstand der Reinigungsdüse von der zu reinigenden Oberfläche auf mehr als 50 cm erhöht, würde der Wasserstrahl vernebeln und hätte demzufolge keine effiziente Reinigungswirkung mehr, sondern allenfalls noch einen Spüleffekt. Das Interessante dabei ist, dass die Oberfläche wirklich nur dort sauber wird, wo der Wasserstrahl mit dem richtigen Druck und Abstand unmittelbar auftrifft. Schon einen einzigen Millimeter daneben ist das Reinigungsergebnis nicht mehr perfekt, und Schmutzspuren sind zu erkennen.

Doch nur dort, wo es tadellos sauber ist, sind die Grundvoraussetzungen für eine wirksame Desinfektion geschaffen.

Es sollte daher gut überlegt werden, ein Silo mit der Hochdrucklanze per Hand oder mit Waschköpfen zu reinigen. Per Hand würde es keine drei Minuten dauern, wobei der Arbeiter jedoch „wie ein Storch im Nebel“ herumstochern und letztlich fragwürdige Reinigungsergebnisse erzielen würde. Zugegeben, das Resultat ist optisch meist besser als vorher – aus mikrobiologischer Sicht jedoch absolut kontraproduktiv.

Silowandbereiche, die durch Spülen und „wildes Herumfuchteln“ mit der Hochdrucklanze quasi lediglich „angefeuchtet“ werden, bilden anschließend einen optimalen Nährboden für Rost und alles, was man gerade nicht im Silo haben möchte. Verunreinigungen und Verpilzungen können da zu gravierenden Wertverlusten des ursprünglich hochwertigen Produktes führen. Allein die mangelnde Standsicherheit des Arbeiters in einem Silo von circa 10 Meter Höhe und etwa 3 Meter Durchmesser lässt Schlussfolgerungen über die Qualität der Arbeit zu.

Siloreinigung – Präzision für Ihren Erfolg

Achtung: Kein Spülen!

Unsere DLG-geprüfte Siloreinigungstechnologie garantiert, dass unter Hochdruck jeder Quadratzentimeter präzise gereinigt und wirksam desinfiziert wird.

Nur eine gezielte Steuerung des Wasserstrahls bei der Siloinnenreinigung kann Ihnen garantieren, dass die Kosten einer Siloreinigung auch sinnvoll angelegt sind.

Download PDF: DLG-Prüfbericht Siloreinigungstechnologie

Silo vor und nach der Siloreinigung und Desinfektion

Reinigung von Industriesilos

Anhaftungen
Anhaftungen

Reinigung von Futtersilos

Anhaftungen
Anhaftungen

Siloreinigung? Stoff zum Nachdenken

Die einwandfreie Lagerung von hochwertigen Futter- und Nahrungsmitteln in Außensilos ist ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Produktion.

Die Reinigung von Lagersilos sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen. Als Empfehlung gilt das jährliche Intervall.

In diesem Zusammenhang ist Siloreinigung und Desinfektion als die letzte große Hygienelücke zu begreifen. Um die frisch eingelagerten Komponenten vor erneuter Kontaminierung und Verkeimung zu schützen, muss die Siloreinigung gründlichst und in höchster Qualität durchgeführt werden.

Anhaftungen

ACHTUNG!

Schlagen Sie niemals an die Außenwände Ihres Silos, sollte der Reinigungszyklus länger als 6 Monate zurückliegen. Anhaftungen können in den Futterstrom gelangen und können somit den Tierbestand und die Wirtschaftlichkeit Ihrer Produktion ernsthaft gefährden.

Wann ist eine Siloreinigung notwendig?

Unser Tipp:

Sie erkennen von außen, ob Ihr Silo gereinigt werden muss!

Laden...
31Jan. 2017

Hier wurde nicht lückenlos gereinigt

31. Januar 2017|Kategorien: News|

Eine unvollständige Siloreinigung, die das Ergebnis einer Siloreinigung mit Waschkopf sein kann, bringt die Gefahr von Rasenwachstum mit sich.

Das gezeigte Bild spricht für sich: So sieht der perfekte Nährboden für Bakterien, Pilze, Milben und Schadnager aus, die sich in Ihrem wertvollen Futter oder Getreide ausbreiten. Dass derart belastete Güter dann große wirtschaftliche Schäden verursachen können, liegt auf der Hand.

Reinigungseffekt herkömmliche Technik
Beispielfoto

Lassen Sie es nicht zu, dass Ihre Silos unvollständig gereinigt werden

Der Landwirt ist als Futtermittelunternehmer im Sinne der VO für die Qualität und Sicherheit seiner Futtermittel verantwortlich und muss gewährleisten, dass die Hygienevorschriften auf allen Stufen der Produktion eingehalten werden.

Die Futtermittelhygieneverordnung sowie die Salmonellenverordnung machen eine Siloreinigung und Desinfektion zur verbindlichen Anforderung für den Landwirt.

Akzeptieren Sie nur lückenlose und gründliche Ergebnisse

Wir reinigen und desinfizieren das komplette Futtersilo automatisch, lückenlos und gründlich. Es bleiben keinerlei Unreinheiten zurück. Das Ergebnis ist durch den DLG-Fokustest als hygienisch einwandfrei ausgezeichnet. Dadurch wird die Gefährdung der Tiere durch biologische Gefahrenstoffe wie Bakterien- und Pilzgifte (Endo- und Mykotoxine), Milben und Schadnager nachhaltig verbessert.

25Jan. 2017

Regelmäßige professionelle Siloreinigung ist unerlässlich

25. Januar 2017|Kategorien: News|

Warten Sie nicht zu lange. Lassen Sie Ihre Silos regelmäßig vom Profi reinigen!

Im Video ist die fachgerechte Reinigung eines Getreidesilos zu sehen, bei der auch bereits vergorene Anhaftungen entfernt werden. Die aus diesen Anhaftungen freigesetzte Gärungssäure gefährdet die innere Silooberfläche. Sie greift die Verzinkung der Silowand an, wodurch der Korrosionsschutz nicht mehr gewährleistet ist. In der Folge kann es zu Verrostungen kommen, in schweren Fällen sind undichte Stellen in der Silowand die Folge.

Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Nach oben